was successfully added to your cart.

Warenkorb

Linda Grundmann über die 3000m Mitteldeutsche Meisterin

Am vergangenen Sonntag traf sich die Leichtathletikjugend der U18/U20 zur Mitteldeutschen Hallenmeisterschaft im sachsen-anhaltinischen Halle. Für den TSV Grimma ging die 16jährige Linda Grundmann über die 3000m an den Start. Für Linda, die erst seit einem Jahr beim TSV Grimma trainiert, war es nach der Landeshallenmeisterschaft in Dresden der zweite wichtige Wettkampf in diesem Jahr.

Zwar hatte sie die Qualifikationsnorm für die Mitteldeutschen Meisterschaften beim Wettkampf in Dresden mit 11:06 Minuten locker geschafft. Da fast alle, der in Halle gemeldeten Athletinnen, bereits Bestzeiten von unter elf Minuten zu Buchen stehen hatten, war die Aufregung groß. Ihr Ziel, die 3.000m endlich unter elf Minuten zu laufen, hatte Linda fest im Blick. Insgeheim liebäugelte sie jedoch mit einer Medaille, weil die Zeiten der Konkurrenz in Schlagweite waren.

Beim Wettbewerb selbst passte für Linda diesmal alles. Von Anfang an lief sie in der vierer Spitzengruppe mit, konnten sich vor der letzten Runde mit einer weiteren Läuferin als Spitzenduo absetzen und bog direkt hinter der Führenden auf die Zielgerade ein. Nicht nur der Stadionsprecher fand es Wahnsinn, wie sich Linda dann im Schlussspurt mit einer Zielzeit von 10:45 Minuten die Goldmedaille sicherte und damit ihre persönliche Bestzeit um 21 Sekunde unterbot.

Den Sieg hat sich Linda mit dem, seit Oktober intensivierten, Training hart erarbeitet. Das Laufen ist Lindas Leidenschaft. Bereits als fünfjährige begleitete sie ihre Eltern auf kleinen sonntäglichen Joggingrunden. In ihrer Grundschulzeit war sie für den SV 1863 Belgershain aktiv und auch dort war die Kleinste über die 800m Distanz meistens die Schnellste. Nach dem Schulwechsel nach Grimma blieb sie dem Belgershainer Verein zunächst treu, konnte ihre Laufzeiten aber nicht mehr messbar verbessern. In der neunten Klasse wollte es Linda dann noch mal wissen und wechselte zum TSV Grimma, wo die Trainer schnell auf ihr Talent und ihren Ehrgeiz aufmerksam wurden. Zur bestehenden sehr gute Grundlagenausdauer sollte nun mit gezieltem Intervalltraining Tempohärte hinzukommen. Täglich und bei Wind und Wetter dreht Linda deswegen ihre Runden. Die Erfolge zeigen, dass der Trainingsplan funktioniert.

Leave a Reply