was successfully added to your cart.

Warenkorb

TSV Einheit Grimma erfolgreich bei den Landesmeisterschaften 2019

Nachwuchsathleten des TSV Einheit Grimma erfolgreich bei den Landesmeisterschaften

 

Bei sehr heißen Temperaturen der vergangenen Wochenenden fanden in Zwickau und Dresden die Landesmeisterschaften der U16 und U14 statt. 5 Athletinnen des TSV Einheit Grimma haben sich in ihren speziellen Disziplinen qualifiziert. Eine hohe Norm ist für dieses große Ereignis zu erreichen, um so glücklicher waren die Kinder, dass sie zu diesen Landesmeisterschaften fahren durften. Nach guter Vorbereitung und ehrgeizigem Training sowie guter Stimmung meisterten sie den Wettkampf in toller Atmosphäre und mit Unterstützung ihrer Eltern und Trainer. Bei den Landesmeisterschaften in Sachsen treten jedes Jahr ca. 800 Kinder aus ca. 60 verschiedenen Vereinen an.

Die doch schon sehr erfahrene Sportlerin, Jolina Lange, vom TSV Einheit Grimma startete am 23.06.2019 in der Altersklasse W14 in Zwickau. Jolina griff in ihren Lieblingsdisziplinen (Kugelstoßen, Diskus und Speer) ihre Gegner an. Jolina überzeugte mit technischer Sauberkeit der jeweiligen Disziplinen. Jolina stach mit einer Weite im Kugelstoßen um mehr als 1 m Vorsprung heraus und holte sich mit 12,58 m den Landesmeistertitel und ließ ihre Konkurrenz gut staunen. Jolina war in Höchstform und erkämpfte noch im Diskus- mit 26,19 m und im Speerwurf mit einer Weite von 33,41 m die Bronzemedaille. Glücklich und zufrieden ging die Landesmeisterschaft für Jolina aus.

Jolina ihre Vereinskameradinnen Kim Reißmann, Melina Hirth, Lisa Zeidler und Lilly Steingaß gingen am 29. sowie 30.06.2019 in der Landeshauptstadt Dresden an den Start.

Die junge Athletin, Kim Reißmann (W12), qualifizierte sich im Sprint über 75 m für ihre erste Landesmeisterschaft. Kim überzeugte schon bei den vergangenen Kreis- und Bezirksmeisterschaften mit ihrem Talent. Die Aufregung und Vorfreude zur Teilnahme an einer Landesmeisterschaft war für Kim sehr groß. Es gab bei Kim fünf Vorläufe mit jeweils 8 Kindern. In einem spanenden 75m-Vorlauf verpasste Kim nur knapp den Endkampf im Sprint und sicherte sich Rang 10 mit 10,82 s. Für das junge Sprint-Talent war diese Teilnahme an der Landesmeisterschaft eine große Erfahrung.

Die nächste Starterin für den Grimmaer Verein war Melina Hirth. Melina qualifizierte sich in der W13 in ihrer Paradedisziplin Hürdenlauf sowie im Weitsprung. Melina konnte sich in 60m-Hürden über einen guten TopTen-Platz freuen mit einer Leistung von 10,45 s. Leider verfehlte sie damit auch nur knapp dem Finale, kann aber sehr stolz über dieses Ergebnis sein. Melina ging an diesem Tag in ihrem zweiten Wettbewerb im Weitsprung an den Start. Unter glühender Sonne und großer Teilnehmerzahl zeigte Melina ihr Können und erreichte das Finale der besten 8 Kinder aus Sachsen mit einer Weite von 4,49 m. Auch bei ihr stehen wieder sehr ehrgeizige Trainingsstunden bevor, um nächstes Jahr wieder bei der Landesmeisterschaft ihre Fähigkeiten zu zeigen.

Als weitere Leichtathletin ging Lisa Zeidler in der W13 mit großer Vorfreude an den Start. Im Speerwurf konnte Lisa leider ihr Können, welches sie sonst schon bei vergangenen Wettkämpfen zeigte, nicht ganz abrufen. Trotzdem behielt Lisa einen klaren Kopf und versuchte ihr Bestes und erreichte mit Souveränität den 10. Platz mit 23,17 m. Lisa hatte noch im Hürdenlauf die Norm für die Landesmeisterschaft erreicht, jedoch war zeitgleich der Hochsprung, wo sie sich auch qualifizierte. Nach Überlegungen und Gesprächen mit den Trainern entschied Lisa sich für Hochsprung, da diese Disziplin für sie auch sehr anspruchsvoll ist und Lisa ihr Können unter Beweis stellen wollte. Diese Entscheidung war für sie gut, alle Änderungen bzw. Ratschläge ihrer Trainer zwecks des Anlaufs oder Absprungs setzte sie um und erreichte mit einer Höhe von 1,41 m den großartigen 5. Platz und erhielt dafür bei der Siegerehrung eine Urkunde.

Lilly Steingaß war die Sportlerin in der W13, welche an zwei Tagen an den Start in Dresden ging. Lilly qualifizierte sich vorab für die Landesmeisterschaft im Hochsprung, Speerwurf, Kugelstoßen, Diskuswurf sowie in ihren Lieblingsdisziplinen dem 800m-Lauf sowie 2000m-Lauf. Jedoch bei dem eng angemessenen Zeitplan und der großen Teilnehmerzahl musste auch Lilly sich für einzelne Disziplinen entscheiden, bei denen sie starten möchte. Bei Lilly sind die Läufe Herzenssache und wo bei anderen schon nach einer Runde die Zunge heraushängt läuft Lilly mit ihren langen Beinen zur Höchstform auf. Lilly ging am Samstag in Kugelstoßen an den Start. Auch als Läuferin sonst überzeugte sie beim Kugelstoßen mit ihren erlernten Fähigkeiten und erreichte sogar das Finale. Lilly stoß ihre Kugel mit einer Weite von 8,76 m auf den 6. Platz und holte sich ihre erste Urkunde bei der Landesmeisterschaft 2019. Als zweite Disziplin konnte Lilly ihr Können im 800m-Lauf beweisen. In einem sehr packenden Start, leider auch mit Stürzen, kam Lilly leider erst nach fast einer Runde aus Getümmel. Dort setzte sie sich aber in einem spannenden Duell mit an die Spitze und freute sich am Ziel über ihren erreichten Vizelandesmeistertitel in einer Zeit von 2.30,85 min und stand am Ende des Tages mit auf dem ersehnten Treppchen.

Da Lilly auch im Diskuswurf immer wieder durch ihre Technik bei den letzten Wettkämpfen überzeugte, ging sie auch an dieser Landesmeisterschaft mit an den Start. Lilly konnte an dem Tag alles abrufen, was sie im Training erlernt hat und holte mit einer persönlichen Bestleistung von 24,01 m den 5. Platz und somit eine weitere Urkunde. Für Lilly verlief der erste Tag der Landesmeisterschaft somit sehr zufrieden und startete dann am nächsten Tag wieder frisch durch. Aufgrund der großen Hitze wurden am zweiten Tag des Wettkampfes die Läufe auf den Vormittag vorgezogen und Lilly war vollkommen motiviert. Unter großem Publikum stand sie nun am Start ihrer 2000m. Lilly lief sofort an die Spitze vor und setze sich mit ihren großen Schritten der Konkurrenz weit ab. Durch das Applaudieren des Publikums angespornt lief Lilly zum Sieg und holte den Landesmeistertitel bei 37°C mit 7:32,29 min. Lilly freut sich nun schon auf die nächsten daraus folgenden Wettkämpfe.

 

Für alle Sportler und Trainer waren die Landesmeisterschaften 2019 hart erarbeitet – die Erfolgte belohnten sie aber. Ein großer Dank geht an die Trainer des TSV Einheit Grimma (Susann Richter, Jürgen Franke sowie Kathleen und Steffen Steingaß), die dies ermöglichen.

 

Leave a Reply